Falls Sie Probleme mit der Darstellung haben sollten, klicken Sie bitte hier.
 
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Per Mail versenden
 
allianzhaus.de
 
 
Newsletter des Allianzhauses Bad Blankenburg
 
07. August 2020
 
 
 
 
Liebe Freunde der Evangelischen Allianz,
 
Die "etwas @ndere Allianzkonferenz" war faszinierend - und tatsächlich etwas anders...

Natürlich ist die lebendige Gemeinschaft von Geschwistern im Glauben durch nichts ersetzbar. Daher haben wir die traditionelle Allianzkonferenz in diesem Jahr auch schmerzlich vermisst. Und trotzdem sind wir sehr dankbar, denn wir haben eine faszinierende „etwas @ndere Allianzkonferenz 2020“ erlebt. Wie dies alles trotz der kurzen Vorbereitungszeit gelingen konnte, ist ein Wunder und Ausdruck der liebenvollen Fürsorge unseres himmlischen Vaters. Wir sind sehr dankbar für eine Reihe toller Veranstaltungen - pro Abend waren zwischen 150 bis 200 Leute in der Konferenzhalle in Bad Blankenburg. Zusätzlich wurden die einzelnen Live-Streams jeweils von vielen hundert – manchmal sogar deutlich über 2.000 Zuschauern – angeklickt. Mit dem speziellen Jugendprogramm mit viel Musik und Kultur wurde ein neues, frisches und junges Gesicht der Evangelischen Allianz sichtbar. Fasziniert von Gottes Wirken, auch im Kleinen, und erfüllt von Gottes erlebter Gegenwart und der kostbaren Gemeinschaft mit anderen Geschwistern, blicke ich - gemeinsam mit Gabriele Fischer-Schlüter - auf die vergangenen Tage zurück.

Herzliche Grüße und eine gesegnete Urlaubszeit,
Ihr

Dr. Reinhardt Schink
 
 
 
 
Reinhardt Schink
 
 
 
 
Allianzjugend: Neues Gesicht der Evangelischen Allianz
Martha Fiedelack (15) berichtet:
 
"Für mich als Mitarbeiterin für den Jugendstream der "etwas @nderen Allianzkonferenz" war es wirklich spürbar, dass Gottes Segen auf diesem Projekt lag. Ich kann nur dankbar zurückblicken auf zahlreiche Stunden Streaming, auf die vielen Zuschauer und deren positives Feedback, aber auch auf die kleinen und größeren Aufgaben und Unsicherheiten und den Schlafmangel. :-) Und trotzdem ist das nicht "nur" ein Zurückblicken. Die "etwas @ndere Allianzkonferenz" - und ganz besonders der Jugendstream - haben in mir auch eine freudige Erwartung geweckt auf das, was Gott noch mit uns, der Allianzjugend, vorhat..."
 
 

EAD / Martha Fiedelack

 
 
 
 
Ermutigung aus der Gebetsfreizeit: 'Draht nach oben'
Erich Schuh: Was mich bewegt hat
 
"Als einer, der in der Verantwortung für die Konferenz-Gebetsfreizeit stand, war es ein außerordentliches Vorrecht, die "etwas @ndere Allianzkonferenz" in in Bad Blankenburg erleben zu dürfen. Das begleitende Gebet für die Konferenz hat uns bewegt! Gemeinsam vereint für das Gelingen der Konferenz zu beten, war eine besondere Aufgabe. Und dann das Gelingen erleben zu dürfen: Ja, Gott erhört das Gebet! Das Erleben, dass die Verbindung nach oben stimmt, ist großartig. Dargestellt wurde es an einem Sprechfunkgerät der Bundeswehr mit einer großen Antenne. Wenn Beter sich zum gemeinsamen Gebet treffen, bewegt sich die Welt. Ja - auch meine Welt. Denn: Gebet braucht Verbindung nach oben. Gebet bewegt. Gebet verändert!"        
 
 

EAD / Erich Schuh

 
 
 
 
Allianzkonferenz International,
z.B. zur Allianz Late-Night-Show #culture
 
Die Allianzkonferenz war schon immer international: Gäste aus vielen Ländern, Simultanübersetzungen und internationale Empfänge gehörten standardmäßig zum Programm. Auch diesmal grüßte die Russische Evangelische Allianz und gab Einblicke in die jüngsten Entwicklungen im Land und zur dortigen Situation evangelikaler Christen.
Zusätzlich ermöglichte das Online-Format der „etwas @anderen Allianzkonferenz“ nicht „nur“ interessante internationale Interviewgäste zu hören, beispielsweise Susi Childers - eine Schwäbin, die in Hawaii lebt oder Chris Aidoo von der New Life Church in Düsseldorf.  Zusätzlich gab es in kleinen Break-Out Sessions sehr persönliche Gespräche. Man konnte live dabei sein - egal, ob man sich von einer deutschen Großstadt zuschaltete oder sich von irgendwo aus der Provinz einloggte - oder aus Hongkong wie Rebekka, die dafür sogar mitten in der Nacht aufstand. Ihr Statement an die Jugend fasste sie in zwei Punkten zusammen: "Seid echt und passt auf euer Herz auf. Und: Wir können unglaublich viel von anderen Kulturen lernen..." Chris ermutigte die junge Generation: "Sucht Jesus und habt keine Angst! Und lasst euer Licht leuchten!"
Und Susi brachte es in einem Wort auf den Punkt: "Lebt!".
 
 

Christopher Dehn mit Gästen

 
 
 
 
Gabriele Fischer-Schlüter: Gottes Wunder
... schon vor der Konferenz:
 
Am 22.Juli klingelt das Telefon. Das Gesundheitsamt teilt uns mit: „Ihre Veranstaltung können wir nicht genehmigen. Es kommen zu viele Menschen an einen Ort; dies geht in Corona-Zeiten nicht“ Ich bitte darum, unser Hygienekonzept nochmals prüfen zu können und mich innerhalb kurzer Zeit erneut melden zu dürfen. Denn: wochenlang hatten wir Zeit und Kraft zur Vorbereitung der „etwas @anderen Allianzkonferenz“ aufgewendet - und nun sollte diese Entscheidung des Gesundheitsamtes alles beenden? Noch den Schreck vom Telefonat mit der Behörde in den Gliedern kam der Gedanke: „Was wäre, wenn wir das Infektionsrisiko reduzieren durch Maskenpflicht im Veranstaltungsraum? Und da die Konferenzhalle ja nach drei Seiten großflächig zu öffnen ist, sollte die gute Durchlüftungsmöglichkeit auch ein sinnvolles Argument sein? Noch in Gedanken, das Konzept um diese Punkte zu ergänzen, machte ich eine Runde in alle Büros und bat die Mitarbeiter, ihre Arbeit zu unterbrechen, weil Gebet jetzt das Wichtigste sei, um nicht allein gegen die Behördenentscheidung dazustehen...
Ob nun die Stoßgebete an diesem Vormittag oder die spätere Gesprächsrunde mit den Behördenvertretern oder beides zusammen sie davon überzeugte, ihre Entscheidung nicht endgültig werden zu lassen - wir wissen es nicht. Doch wir wissen, wo wir aufrichtig nach Gottes Willen fragen, dürfen wir auf SEINE Hilfe vertrauen...
 
 

EAD / Gabriele Fischer-Schlüter

 
 
 
 
Dankbarkeit & Hoffnung
 
In dieser herausfordernden Zeit nehmen wir dennoch Gottes Fürsorge und seine Versorgung wahr, auch durch Sie. Dafür sind wir von Herzen dankbar! Bei der „etwas @nderen Allianzkonferenz“ gab es keinen Teilnehmerbeitrag, aber eine ganze Menge zusätzlicher Kosten. Die positiven Rückmeldungen belegen, dass dies sinnvolle Investitionen waren. Vieles wurde ausgesät, die Früchte werden wir in der Zukunft ernten dürfen. Danke, wenn Sie uns finanziell helfen, dies alles zu schultern. Bleiben Sie gesegnet und behütet. Und kommen Sie einmal im Evangelischen Allianzhaus vorbei!
 
 

https://www.ead.de/spenden

 
 
 
 
Sie erhalten diesen Newsletter an die Adresse ###USER_email###, weil Sie sich für den Bezug auf unserer Homepage angemeldet haben oder wir aufgrund Ihrer Funktion ein legitimes Interesse an unseren Nachrichten unterstellten. Um diese Adresse vom Bezug dieses Newsletters abzumelden, klicken Sie bitte hier .

© 2007-2020 Evangelisches Allianzhaus Bad Blankenburg gGmbH | Umsetzung: b13 GmbH