31.01.2022

Abschied von Andreas Kämpf: Reinhardt Schink dankt für gutes, gesegnetes Miteinander

Bad Blankenburger Pfarrer blickt dankbar auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Allianzhaus zurück

Enge Verbundenheit zwischen Evangelischem Allianzhaus und Evangelischer Kirchengemeinde soll weiter bestehen bleiben

EAD-Generalsekretär Dr. Reinhardt Schink und Allianzhaus-Leiterin Gabriele Fischer-Schlüter blicken dankbar auf die jahrelange, gute und enge Beziehung zur Evangelischen Kirchengemeinde in Bad Blankenburg zurück. Schlüsselperson hierfür ist Pfarrer Andreas Kämpf, der von 1996 bis 2021 in Bad Blankenburg und Umgebung seinen Dienst tat und am 30.01.2022 in der Nikolaikirche Bad Blankenburg offiziell in seinen Ruhestand verabschiedet wurde.

Schink betonte, dass er das Zusammenspiel von Evangelischem Allianzhaus und Evangelischer Kirchengemeinde stets als ein warmherziges, offenes und freundschaftliches Miteinander wahrgenommen habe mit vielen Möglichkeiten und offenen Türen. Er ist davon überzeugt, dass daraus viele Segensspuren entstanden sind, beispielsweise im Blick auf die Allianzkonferenz und andere Veranstaltungen der Evangelischen Allianz. Er wünscht sich, dass die enge Verbundenheit und Zusammenarbeit zwischen Kirchengemeinde und Allianzhaus weiter bestehen bleibt.

Dass Andreas Kämpf weiterhin als ehrenamtliches Mitglied dem Konferenzausschuss erhalten bleibt, freut auch Gabriele Fischer-Schlüter, die sich ebenfalls herzlich beim "Pfarrer in Ruhe" im Namen der gesamten Belegschaft bedankte: "Du hast wahrhaft dazu beigetragen, Evangelische ALLIANZ zu leben. Ich bin sicher, Anna von Weling hätte es gefreut, Dich kennen zu lernen! Wir sagen Dir Dank für alle Verbundenheit mit der Evangelischen Allianz und der Arbeit des Evangelischen Allianzhauses. Du hast mit Deinem persönlichen Engagement und mit der Arbeit Deiner Kirchengemeinde Zeichen gesetzt in Bad Blankenburg und darüber hinaus. Wir sind Gott, unserem HERRN dankbar, dass wir miteinander in Christus verbunden sind und bleiben..."

Jetzt wird er mit einer neue Perspektive auf die Mitwirkung im Allianzkonferenz-Ausschuss und die bevorstehende Allianzkonferenz blicken. "Ich freue mich darauf.“, entgegnet Andreas Kämpf. „Und es bleiben viele schöne Erinnerungen, die mich begleiten werden - all das, was man gemeinsam hier aufgebaut und erlebt hat. 26 Jahre in Kisten zu verpacken, ist gar nicht so leicht", meint Andreas Kämpf zum Abschied noch schmunzelnd. "Es ist eigentlich unmöglich".